Auszeichnung für Primus Line® Projekt in Arizona

Einmal im Jahr zeichnet der American Council of Engineering Companies (ACEC) in jedem US-Bundesstaat die besten Ingenieurbau-Projekte mit dem „ACEC Engineering Excellence Award“ aus. In Arizona erhielt diesmal Primus Line® Partner CPM (Construction Product Marketing) gemeinsam mit den Unternehmen CVL Consultants und Achen Gardner den „Judges Award“ als höchste ACEC-Auszeichnung für ein in Peoria realisiertes Projekt.

Peoria ist ein Vorort von Phoenix, durch den zwei wichtige Verkehrsrouten verlaufen: der US Highway 60 sowie die Arizona State Road 101. Unter der 101 stand auf Höhe der Thunderbird Road die Sanierung einer PVC-Wasserleitung DN 400 mit gradlinigem Verlauf von etwa 400 Metern Länge an. Da Verkehr und Anwohner so wenig als möglich beeinträchtigt werden sollten und eine Sanierung in offener Bauweise nicht gewünscht war, entschied sich die Stadt Peoria für eine grabenlosen Rohrsanierung mit Primus Line®. Dabei sind nur kleine Baugruben erforderlich und der Verkehr muss nicht unterbrochen werden.

An Planung und Abwicklung war neben CPM das Bauberatungsunternehmen CVL Consultants beteiligt. Die Ausführung und Installation lag in den Händen von Generalunternehmer Achen Gardner. Dieser erstellte die Baugruben und zog den Liner in nur 16 Minuten ins PVC-Altrohr ein. Beim Anbringen der Verbinder zum Anschluss an die bestehende Leitung bekam Achen Gardner Unterstützung durch einen CPM-Experten. Für Einzug, Anschluss, Drucktest, Desinfektion und Wiederinbetriebnahme benötigte das Team insgesamt fünf Tage.

Dank der koordinierten und effizienten Zusammenarbeit aller Beteiligten war das gesamte Bauvorhaben – vom Ausheben der ersten Baugrube bis zu Pflaster- und Markierungsarbeiten – in zwei Wochen erledigt. Die Anerkennung dafür und für den Einsatz des innovativen Produkts Primus Line® erfuhren die involvierten Unternehmen bei der Preisverleihung des „Judges Award“ am 6. Oktober 2018 im Arizona Heritage Center.


Imagefilm