Neue Einsatzgebiete

Primus Line® F (flexible) und Primus Line® R (resistant) bereichern die Produktpalette.

Gute Produkte weiterentwickeln und dadurch noch besser machen, auf Kundenbedürfnisse individuell und flexibel reagieren – diese Dinge zeichnen einen Top-Hersteller u. a. aus. Damit das auch bei Primus Line so bleibt, tüftelt die Entwicklungsabteilung unablässig an Verbesserungen.

Was zeichnet die beiden neuesten Produkte aus?

Der schwarze Primus Line® F besteht innen und außen aus TPU (Thermoplastisches Polyurethan), ist sehr biegsam und gleichzeitig extrem robust. Er eignet sich daher selbst zum Transport von Gefahrstoffen und für anspruchsvolle Einsätze wie die oberirdische Verlegung im Gelände ("Overland Piping"). Dadurch ist er prädestiniert für übergangsweise Lösungen wie Bypässe. Nach Verwendung kann der Betreiber den Primus Line® F problemlos wieder aufwickeln und anderswo weiterverwenden. Dafür ist keine spezielle technische Ausrüstung erforderlich. Selbst beim Wickeln per Hand bleibt der Liner ohne Knicke.

Wie bei seinem flexiblen Kollegen bestehen auch die beiden Schichten des roten Primus Line® R aus TPU. Bei der Auswahl der inneren TPU-Variante wurde allerdings insbesondere auf hohe Temperatur- und Medienbeständigkeit geachtet. Dies macht ihn zum idealen Liner für Öl- und Gasanwendungen, wie zum Beispiel für korrosiven Kohlenwasserstoff oder saures Rohöl mit Temperaturen bis zu 80 Grad.


Imagefilm