Primus Line® erreicht Fernost

Erste Installation von Primus Line® in Hongkong schützt Meerwasser führende Bestandsleitung und überzeugt durch Flexibilität sowie kurze Installationszeit.

Bei der Reise um die Welt ist Primus Line® mittlerweile auch in Fernost angekommen: InnoPipe heißt der neue, zertifizierte Installationspartner in Hongkong. Dort fand im August 2017 eine Präsentation von Primus Line® statt. Mehr als 60 Interessierte – darunter Ingenieurbüros sowie Wasserwerk und Abwasserabteilung der Stadt – nahmen daran teil. Zur Vorstellung von Funktionsweise und Leistungsfähigkeit installierte InnoPipe einen Liner mit zehn Metern Länge in einem Rohr und führte ihn durch zwei 45-Grad-Bögen. Dies realisierte die Mannschaft innerhalb von zwei Stunden. Sie setzte währenddessen auch je einen Nieder- und Mitteldruckverbinder.

Erstinstallation von Primus Line® in Hongkong

Ein paar Tage später führte InnoPipe das erste „richtige“ Projekt mit Primus Line® in Hongkong aus. Dabei handelte es sich um das Teilstück einer Meerwasser transportierenden Leitung. Mehr als zwei Drittel der Hongkonger Haushalte nutzen Meerwasser für ihre Toilettenspülungen. Seit Ende der 1950er Jahre hat der Betreiber Water Supplies Department (WSD) dieses Netzsystem kontinuierlich auf- und ausgebaut: Aufgrund weniger natürlicher Seen und Flüsse in der Region, unzureichender Grundwasserquellen und extremer jährlicher Niederschlagsschwankungen ist Trinkwasser als Brauchwasser zu kostbar.

In das 33 Meter lange alte Gussrohr zog InnoPipe eine Primus Line® DN 200 PN 40 ein und führte sie durch mehrere horizontale und vertikale Bögen mit bis zu 45 Grad. Die neue Leitung ist auf den geforderten Betriebsdruck von 12 bar ausgelegt. Vor der Sanierung hatte das Installationsunternehmen das Altrohr mit einer Kamera auf Schäden inspiziert und gereinigt.

Das Ingenieurbüro AECOM entschied sich für die präventive grabenlose Rohrsanierung, weil der Installationsort an einer belebten Straße nur sehr wenig Platz für Baugruben ließ. Eine Sanierung auf klassischem Wege wäre außerdem zu teuer und zu langwierig gewesen.

Mit der Technologie von Primus Line® waren Liner-Einzug und Verbindermontage innerhalb von zwei Stunden komplett – gebannt verfolgt von einem Dutzend Mitarbeitern des Endkunden WSD und  AECOM.

Weiterer Auftrag in der Pipeline

Bereits im Dezember 2017 gibt es in Hongkong ein Folgeprojekt. Dann saniert der Primus Line-Partner auf 190 Metern Länge ein Rohr mit DN 150.


Imagefilm