Trinkwasser-Doppeldüker in Kasachstan saniert

In Kasachstan kam Primus Line® kürzlich bei einem besonders anspruchsvollen Sanierungsprojekt, der Erneuerung eines Trinkwasser-Doppeldükers, zum Einsatz.

Der zu erneuernde Doppeldüker verläuft unter dem Fluss Uba nahe der ostkasachischen Stadt Öskemen (Ust-Kamenogorsk). Die vorhandenen Stahlrohre DN 400 wurden jeweils auf einer Leitungslänge von 550 m saniert und werden künftig mit einem maximalen Betriebsdruck von 10 bar betrieben. Mehrere 30 Grad Bögen des Dükers mussten durchfahren werden. Vor allem Korrosion hatte den Stahlrohren in ihrer bisherigen Betriebszeit stark zugesetzt, sodass die Dichtigkeit der Trinkwasserleitung DN 400 und damit die Qualität des zu transportierenden Trinkwassers durch eindringendes Flusswasser nicht mehr sichergestellt werden konnte.

Durch die Installation von Primus Line® konnte die Lebensdauer der Leitung verlängert werden. Aufgrund der Wiederherstellung der Dichtigkeit des Dükers kann die Versorgung der Bevölkerung mit sauberem und qualitativ hochwertigem Trinkwasser wieder garantiert werden. Der eingebaute Primus Line Schlauch DN 400 hat einen inneren Durchmesser von 340 mm und einen äußeren Durchmesser von 352 mm. Der max. Betriebsdruck des Liners beläuft sich auf 20 bar.

Optimiert für den Transport von Trinkwasser bietet die Rädlinger primus line GmbH das Primus Line® Niederdrucksystem an. Es verfügt über einschlägige Zertifizierungen für den sensiblen Bereich Trinkwasser als Lebensmittel. Große Bögen mit bis zu 45 Grad, wie sie gerade bei Dükern vorkommen, stellen für den Einbau des Systems kein Problem dar.


Imagefilm