Italienischer Zivilschutz (Italien)

Trinkwasserleitung

Dreifach-Bypass zusammen mit Helios für den italienischen Zivilschutz in Messina, Italien

Situation vor Ort:

Ein Erdrutsch an einem Berghang in der Nähe von Messina zerstörte die Trinkwasser-Hauptleitung DN 1000 aus Stahl und schnitt die Stadt vollständig von der Wasserversorgung ab. Eine schnelle Reparatur war wegen starker struktureller Schäden an der Leitung und deren Fundamentierung unmöglich. Die Staatsregierung in Rom und der italienische Zivilschutz veranlassten die Einrichtung einer Bypass-Leitung zur Notversorgung. Zum Einsatz kamen drei 350 m lange Primus Line DN 300 PN 12, die mit sechs Primus Line DN 300 PN 16 Verbindern an die intakten Abschnitte der Stahlleitung angeschlossen wurden. Der Bypass überbrückt einen Höhenunterschied von 35 m mit einem Gefälle von bis zu 50% und liefert 660 Liter pro Sekunde (ca. 57.000 m³ pro Tag) mit einer Fließgeschwindigkeit von 3,66 m/s nach Messina.

Transportiertes Medium:

Trinkwasser

Durchmesser Altrohr:

DN 1000, installiert als Notfall-Bypass

Material Altrohr:

Stahl

Betriebsdruck:

3,5 bar - 7 bar

Primus Line® System:

Primus Line DN 300 PN 12 und Niederdruckverbinder
Primus Line DN 300 PN 16

Bögen:

gerader Abschnitt mit geringen Umlenkungen

Installation:

3 Installationsabschnitte

Längster Installationsabschnitt:

350 m

Gesamtlänge:

1.050 m

Erfahren Sie mehr über Primus Line® – flexible Technologie zur grabenlosen Rohrsanierung


Imagefilm