Vivaqua (Belgien)

Hauptwasserleitung

Erneuerung einer Hauptwasserleitung in Brüssel, Belgien

Situation vor Ort:

Brüssel gehört zu den am dichtesten besiedelten Gebieten Europas und lässt in dieser Hinsicht jede deutsche Großstadt hinter sich. Im beengten Straßenbild der „Rue Vincotte“ wollte der belgische Wasserversorger Vivaqua eine 100 Jahre alte Trinkwasserleitung aus Gusseisen sanieren, um altersbedingten Schäden vorzubeugen und so ihre Lebensdauer zu verlängern. Um die Beeinträchtigung an der Hauptverkehrsstraße auf ein Minimum zu reduzieren, suchte der Betreiber nach einer Lösung mit möglichst kurzer Bauzeit.
Im Gegensatz zu einer konventionellen Sanierung, die ein Aufgraben der Straße auf einer Länge von 440 m erfordert hätte, benötigte die Installation vom System Primus Line® gerade einmal zwei kleine Baugruben am Anfang und Ende des Abschnitts. In nur vier Tagen Bauzeit hatte das vierköpfige Team den Niederdruckschlauch durch vier Bögen mit bis zu 30 Grad eingezogen.

Transportiertes Medium:

Trinkwasser

Durchmesser Altrohr:

DN 350

Material Altrohr:

Gusseisen

Betriebsdruck:

10 bar

Primus Line® System:

DN 350 PN 21

Gesamtlänge:

440 m

Bögen:

4 Bögen bis 30 Grad

Baujahr:

2014

Erfahren Sie mehr über Primus Line® – flexible Technologie zur grabenlosen Rohrsanierung


Imagefilm