System Primus Line®

Primus Line® ist eine grabenlose Technik zur Sanierung von Druckrohrleitungen für unterschiedliche Medien wie Wasser, Gas und Öl. 
Basis des Verfahrens bilden ein flexibler Hochdruckschlauch und die eigens für das System entwickelte Verbindungstechnik.

Flexibler Hochdruckschlauch

Aufgrund seines mehrschichtigen Aufbaus und seiner sehr geringen Wandstärke bietet der Primus Line Schlauch Flexibilität und zugleich extrem hohe Materialfestigkeit.

Die Innenschicht des Schlauches kann medienspezifisch ausgewählt werden. Die Außenschicht ist – unabhängig vom jeweiligen Medium – aus verschleißfestem PE. Zwischen Innen- und Außenschicht befindet sich ein nahtloses Aramidgewebe als statisch tragende Schicht.

Primus Line® wird in Nennweiten von DN 150 bis DN 500 produziert.
Der Einzug des Schlauches in Altrohre erfolgt über kleine Baugruben – auf großflächige Straßenaufbrüche kann daher verzichtet werden. Primus Line® wird nicht mit dem Altrohr verklebt und ist selbsttragend. Zwischen Altrohr und Primus Line® verbleibt ein Ringraum.

Stabile Hochdruckverbinder

An den Enden wird der Primus Line Schlauch durch eigens entwickelte Hochdruckverbinder an die bestehenden Rohre (Stahl, Guss, PE oder weitere Werkstoffe) und somit an das Leitungsnetz angeschlossen.

Schnelle Installation

Primus Line® überzeugt durch kurze Sanierungszeiten und eine schnelle Wiederinbetriebnahme und stellt somit nicht nur eine kostengünstige Alternative zur offenen Sanierung dar, sondern eine qualitativ hochwertige Methode zur Erneuerung von Druckleitungen.

Weitere Informationen zu den Systemkomponenten:

Imagefilm